Der Luchs im Jura

Im Jura lebt grenzüberschreitend und praktisch flächendeckend eine Luchspopulation. Dieses einheimische Raubtier fühlt sich in den wald- und felsreichen Lebensräumen des Juras wohl und findet hier mit grossen Reh- und Gämsbeständen auch reichlich Nahrung. Bei guten Schneeverhältnissen lassen sich mit etwas Erfahrung die Spuren der Tiere finden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tom (Mittwoch, 22 Februar 2017 17:23)

    Sehr tolle Bilder! Wie lassen sich denn Luchsspuren von Hunden unterscheiden?
    Gruss Tom

  • #2

    David Gerke (Mittwoch, 22 Februar 2017 20:29)

    Zur Spurenerkennung liessen sich ganze Bücher schreiben. Luchsspuren lassen sich von Hundespuren hauptsächlich daran unterscheiden, dass beim Luchs die Krallenabdrücke nicht immer sichtbar sind, dass das Trittsiegel eher breit als lang wirkt und dass die Zehenballen nicht sehr symmetrisch liegen. Das Dokument unter folgendem Link geht recht gut auf die Unterscheidung ein:
    http://www.jfv.tg.ch/documents/Merkblatt_Luchsf%C3%A4hrte.pdf